Die Corona-Pandemie und das Plassenburg-Open-Air

Die Corona-Pandemie und das Plassenburg-Open-Air

Liebe Karteninhaber!

Am 15. beziehungsweise am 30. April 2020 haben Bundeskanzlerin Merkel und der Bayerische Ministerpräsident Söder angesichts der Corona-Pandemie verkündet, dass „Großveranstaltungen“ bis 31. August 2020 nicht stattfinden können.
Wir warten seither auf eine schriftliche Verordnung des Freistaats Bayern, wie sie andere Bundesländer längst erlassen haben. Aber für Bayern gibt es sie nicht. Wir bedauern es sehr, dass wir weder wissen, welche Veranstaltungen in Bayern als „Großveranstaltungen“ zu werten sind, noch wann tausende von Karteninhabern eine entsprechende Information erhalten. Ein offizielles, behördliches Veranstaltungsverbot gilt in Bayern derzeit nur bis einschließlich 17. Mai. Als Veranstalter sind wir aber darauf angewiesen, ein behördliches Verbot schwarz auf weiß vorliegen zu haben. Die Äußerung eines Politikers auf einer Pressekonferenz reicht leider nicht.Im Falle einer eigenmächtigen Absage eines Konzerts ohne rechtliche Grundlage wäre der Veranstalter alleine in der Haftung.
Erst im Falle einer offiziellen Absage können wir Informationen zur Rückerstattung von Tickets geben. Bitte sehen Sie derzeit von direkten Anfragen ab und warten Sie mit uns ab, bis die Situation endgültig klar ist. Wir hoffen sehr auf Klarheit für Konzertbesucher, Künstler und Veranstalter und hoffen auf zeitnahe weitere Informationen von Seiten der Behörden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Organisationsteam des Plassenburg-Open-Air