Klassik als krönender Abschluss

Klassik als krönender Abschluss

Plassenburg_2014

Rund 7000 Besucher – ein neuer Besucherrekord – genossen sechs Tage lang fantastische Konzerte auf der Plassenburg. Beim ausverkauften Konzert mit Stahlzeit durften sich Rammstein-Fans über eine spektakuläre Pyroshow freuen, die dem Original kaum nachstand. Für Begeisterung sorgte auch der Auftritt der österreichischen Kult-Truppe um Sänger Klaus Eberhartinger, die bewiesen dass Popmusik und schwarzhumoriges Kabarett sich keinesfalls ausschließen. Höhepunkt der Veranstaltungsreihe: Das fantastische Konzert von Dirigentin Ljubka Biagioni zu Guttenberg und ihrem Orchester Sophia Symphonics, bei dem sie das Publikum mit „Canti d’Amore – Liedern an die Liebe“ verzauberte. Und auch das Wetter spielte mit: Nur kurz fielen kurz vor dem Konzert einige Tropfen, doch mit den ersten Klängen des Orchesters kam auch schnell wieder die Sonne zum Vorschein, wie auch sonst an fast allen Tages des Festivals. Wir bedanken uns bei allen Künstlern, Helfern, Sponsoren und natürlich Besuchern für das tolle Open-Air-Erlebnis und freuen uns auf ein Wiedersehen 2017.